BORNHOLDT
Ingenieure GmbH


Kläranlagen

Einzelreferenzen

Erweiterung / Sanierung
 
KA Bergen / Rügen
ZWAR:
Erweiterung / Sanierung der KA Bergen/Rügen

Aufgabenstellung

  • Erneuerung Vorklärbecken
  • Erneuerung Primärschlammpumpwerk
  • Neubau Nachklärbecken III
  • Sanierung Nachklärbecken I
  • Neubau Nachklärbeckenverteiler
  • Vergrößerung Rücklaufschlammpumpwerk

Projektdaten

Ausbaugröße
92.000 Einwohnerwerte
Abwassermenge
2.200 m3/h bei Regenwetter
Vorklärung I/II
je L/B/T = 40,0/7,0/2,5 m
Nachklärung III
d = 36 m, T = 3,2 m
Bruttobaukosten
ca. 4.100.000 €
Auftraggeber
Zweckverband Rügen
Erweiterung
 
Ostseeheilbad Zingst
Gemeinde Ostseeheilbad Zingst:
Erweiterung der Kläranlage

Aufgabenstellung

  • Erneuerung der Vorreinigung
  • Erneuerung des Zulaufpumpwerkes
  • Neubau eines massiven Maschinengebäudes (dem Ortsbild angepasst)
  • Abluftbehandlungsanlage
  • Rückbau der Alt-Anlagen

Projektdaten

Durchsatzleistung
540 m3/h
Maschinengebäude
L/B/H = 24/11/6m, Verblendmauerwerk, Ziegeldach
2-straßige Kompaktanlage mit Siebanlage/Sand-/Fettfang, Sandtrockenwäscher
Zulaufpumpwerk mit Drehkolbenpumpen (4+2 Stk)
Abluftbehandlung mit Gebäude-/ Maschinenabsaugung und Photoionisationsanlage
Bruttobaukosten
ca. 1.200.000 €
Auftraggeber
Gemeinde Ostseeheilbad Zingst
Erweiterung der Kläranlage
 
Gemeinde Burg
Gemeinde Burg:
Erweiterung der Kläranlage Burg

Aufgabenstellung

  • Neukonzeptionierung der Schlammbehandlung der Kläranlage Lunden-Lehe nach Stilllegung der Schlammpolder

Projektdaten

Ausbaugröße
4.990 Einwohnerwerte
Schlammanfall
40 m3/Woche mit 4 % Trockenrückstand
Neuanlagenkonzept
Nassschlammabfuhr nach mechanischer Eindickung
Eindicker
Trichterbecken, V = 85 m3,
Tiefgründung aus Stahlbetonsäulen; Ø 80 cm, L= 4,50 m
Stapelbehälter
Trichterbecken, V = 85 m3,
Tiefgründung aus Stahlbetonsäulen, Ø 80 cm, L= 4,50 m
Bruttobaukosten
ca. 320.000 €
Auftraggeber
Abwasserentsorgung Lunden
Erweiterung / Sanierung
 
Stadt Brunsbüttel
Stadt Brunsbüttel:
Erweiterung/Sanierung der KA

Aufgabenstellung

  • Erneuerung Vorreinigung
  • Erneuerung Vorklärbecken
  • Erneuerung Nachklärbecken I/II
  • Umbau vorhandenes Nachklärbecken zum Notspeicher mit Schwerkraftsohle

Projektdaten

Ausbaugröße
18.500 Einwohnerwerte
Abwassermenge
720 m3/h bei Regenwetter
Vorreinigungsanlage
Kompaktanlage aus Stahl
Vorklärbecken
L/B/T: 20/6/2,5 m, mit Schildräumer
Nachklärbecken I/II
L/B/T: 38/7/3,0 m, mit Schildräumer
Umbau vorh. NKB II
Notspeicher Ø 22m mit Schwerkraftsohle
Bruttobaukosten
ca. 2.800.000,00 €
Auftraggeber
Abwasserentsorgung Brunsbüttel
Rekonstruktion Absetzteich
 
Gemeinde Elsdorf-Westermühlen
Gemeinde Elsdorf-Westermühlen:
Rekonstruktion Absetzteich

Aufgabenstellung

  • Rekonstruktion des eingestürzten Absetzteiches der Kläranlage Elsdorf-Westermühlen mit einer Stahlspundwandkonstruktion

Projektdaten

Ausbaugröße
1.700 Einwohnerwerte
Teichanlage
Belüftet mit Tropfkörper
Uferwände
Kompaktanlage aus Stahl
Stahlspundwandkonstruktion
Ø=24 m, Länge: 10,50 m, Schlossdichtung Hoesch
Bruttobaukosten
ca. 160.000,00 €
Auftraggeber
Gemeinde Elsdorf-Westermülen

Auszug aus der Gesamtreferenzliste

Projekt
Auftraggeber
Erweiterung / Sanierung KA Bergen
ZWAR Rügen
Erweiterung / Sanierung KA Göhren
ZWAR Rügen
Erweiterung KA
Ostseeheilbad Zingst/Darß
Erweiterung / Sanierung KA
Stadt Marne
Erweiterung KA
Gemeinde Büsum
Erweiterung KA St. Michaelisdonn
ASMG Neumünster
Erweiterung KA Friedrichskoog
AFG Neumünster
Erweiterung KA Albersdorf
AAG Neumünster
Erweiterung KA Burg
ABuG Neumünster
Erweiterung KA
Stadt Glücksstadt
Neubau KA Satrup
ASG Neumünster
Sanierung KA Brunsbüttel
ABG Neumünster
Neubau KA
Gemeinde Hemmingstedt
Erweiterung KA
Gemeinde Hennstedt
Sanierung KA
Gemeinde Sarzbüttel
Neubau KA
Gemeinde Gaußhorn
Erweiterung KA
Stadt Wesselburen
Sanierung KA
Abwasserentsorgung Lunden
Sanierung KA (Einlauf)
Schleswiger Stadtwerke
Rekonstruktion Absetzteich
Gemeinde Elsdorf-Westermühlen